Seminar Hochwasser beim THW Springe

 

Am 25.08.2018 trafen sich insgesamt 40 Führungskräfte der Stadtfeuerwehr Springe (darunter auch 5 Kameraden & Kameradinnen der Ortsfeuerwehr Bennigsen) beim THW Springe, um in einem halbtätigen Seminar in Sachen Gefahrenabwehr nach Starkregen oder Dauerregen fortgebildet zu werden.

Nach einer kurzweiligen Theorieeinheit hieß es für alle Teilnehmer Sandsäcke füllen.
Ziel dieser Aufgabe war es, zu verstehen, wie wichtig es ist, dass möglichst alle Sandsäcke gleichmäßig voll sind, um später einen optimalen Verbau (z.B. an Haustüren oder Deichen) zu gewährleisten.
Es zeigte sich hier sehr schnell, wieviel Personal zum Befüllen von Sandsäcken benötigt wird, und das ein regelmäßiger Austausch der Einsatzkräfte sehr wichtig ist.
Im Anschluss wurden die befüllten Sandsäcke auf Paletten gestapelt und mittels Gabelstabler zur fiktiven Einsatzstelle transportiert. Hier wartete bereits die nächste Aufgabe auf die Teilnehmer: Die Sandsäcke mussten mittels Menschenkette an die "Einsatzstelle" gebracht werden, um einen Damm zu errichten. Nun zeigte sich, wie gut die Sandsäcke zuvor tatsächlich befüllt wurden. 

Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle an die Kameraden des THW Springe (speziell an Carsten Doege und Michael Widemann), welche sich die Zeit genommen haben um uns Grundkenntnisse im Bereich des Sandsackfüllen zu vermitteln.  

https://ov-springe.thw.de/aktuelles/aktuelle-meldungen/artikel/ausbildung-fuer-die-feuerwehr-im-ortsverband-springe/


Bericht: Dominic Pauer